MUSIK.

Rhythmusspiele der Welt – Basiskurs

Musikalische Spielmodelle für die Rhythmusarbeit in Gruppen

Kurs-Nr. 3700 / 3701

"Wenn Du gehen kannst, kannst Du tanzen, wenn Du sprechen kannst, kannst Du singen." (Afrikanisches Sprichwort)

Ob in Afrika, Asien, Europa, Amerika oder Australien: Überall auf der Welt gibt es Bewegungsspiele, in denen Rhythmus das tragende, verbindende und auch herausfordernde Element ist. Mit anderen Menschen zusammen Rhythmus zu erleben, kann ein sehr beglückendes Erlebnis sein. Gemeinsam in der rhythmischen Aktivität findet sich die Gruppe. Wenn das Spiel in Schwung kommt, wenn alle in den Rhythmus einsteigen, entsteht der 'Groove'! Es ist die intensive Präsenz im Jetzt, ein magisches Gefühl, als ob die Zeit plötzlich stehen bleibt, sich das Spiel wie von selbst entfaltet.

In dem 2-tägigen Basisseminar erhalten Sie eine Übersicht über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Rhythmusspielen der Welt und eine praxisbezogene Einführung in die verschiedenen Lernlandschaften. Es werden Spielmodelle aus allen Spielkategorien vorgestellt und gespielt.

Inhalte des Basiskurses:

  1. Rhythmusspiele mit Bewegung und Musik
    ohne zusätzliche Materialien

  2. Rhythmusspiele mit unterschiedlichen Materialien
    Steine, Becher, Bälle, Stühle etc.

  3. Sportliche und tänzerische Rhythmusspiele mit Musik und Materialien
    Bambusstangen, Stöcke, Seile, etc.

  4. Rhythmische Sprech und Singspiele
    Sprachverse, Zungenbrecher, Phantasiesprache

  5. Musikalische Lernlandschaften
    Rhythmusarbeit - KoKoKo Training (zur Förderung von Konzentration, Koordination und Kommunikation) - Bodypercussion - Rhythmusbausteine - Spielbegleitung mit Trommeln, Rasseln und anderen Instrumenten Stimmbildungsübungen - Lieder auf aller Welt - singen und spielen gleichzeitig


Leitung: Rolf Grillo

Kurstermine:
1. Basiskurs: 21. - 22. Januar 2017, Kurs-Nr. 3700

ZUR ANMELDUNG

2. Basiskurs: 24. - 25. Juni 2017, Kurs-Nr. 3701

ZUR ANMELDUNG

Kurszeiten: Sa 10 - So 16 Uhr
Kursort: Haus der Familie, Kronenstraße 15, 76133 Karlsruhe
Seminargebühr: 160,– €